– Hunburgturm Kirchhain-Burgholz –

Warum haben wir einen schnöden Turm in unsere Liste aufgenommen? Ganz einfach! Oftmals, so erging es uns auf einer Tour, ist man längere Zeit unterwegs und möchte an einem Platz eine Pause einlegen. Der Magen knurrt, die Kehle ist trocken, also einen Parkplatz gesucht und … tja, kein Parkplatz da. Ein Schild verriet die Anwesenheit eines Aussichtspunktes. Also von der Landstraße abgebogen und hinauf nach Burgholz gefahren, bis zum höchsten Punkt. Da steht der Turm!

Optimal mit einem asphaltierten Parkplatz, ein Hotel mit Restaurant (Dienstags geschlosssen, Stand 2016), schattige Plätzchen, was will man für eine kurze Pause mehr. Der Turm ist nicht sehr hoch, so kann man mit der Motorradkluft auch nach oben und die Aussicht geniesen. Oben im Turm befindet sich zur besseren Orientierung eine Scheibe, auf der sehr viele Ziele in naher und ferner Umgebung markiert sind. Der Zugang zum Turm ist kostenfrei.

Aber natürlich ist der Hunburgturm, welcher seinen Namen einer nicht mehr vorhandenen Burg aus dem 8. Jahrhundert trägt, auch Ausgangspunkt für unsere wanderfreudigen Biker. Das Wandernetz ist dort sehr gut erschlossen, Informationstafeln und ein Informationszentrum inkl. Toiletten machen dieses Ausflugsziel zu einem idealen Startpunkt um die Umgebung zu erkunden.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Internetseite von Burgholz:
http://www.unser-burgholz.de

Wertung

  • Preis (kostenfrei) 100%
  • Erreichbarkeit für Motorräder 100%
  • Parkplätze vor Ort (Asphaltiert) 100%
  • Informationen vor Ort zum Ausflugsziel 100%
  • Chance andere Biker zu treffen 20%