– Burg Rodenstein –

Die Burg, die keine mehr ist, ist ein beliebter Startpunkt für Wanderer. Aber für Motorradfahrer ist es ein beliebtes Ziel oder Zwischenstopp. Die Anfahrt führt uns über eine enge Straße von Fränkisch-Crumbach aus, durch ein wunderschönes Tal, den Crumbach entlang, den man eigentlich gar nicht richtig sehen kann, aber dafür sieht man eine tolle Landschaft (siehe Bild oben), wenn man den will.

Aber nicht nur eine schöne Landschaft macht das Ziel lohnenswert, sondern auch das Hofgut Rodenstein, welches mit großer Terasse und Biergarten aufwarten kann, gerade zur warmen Jahreszeit, also von Frühling bis Herbst, ideal für Motorradfahrer. Die Parkplätze vor Ort können kostenfrei genutzt werden, allerdings könnte der Platz gerade zu Stoßzeiten knapp werden, für Biker kein Problem, aber Zeitraubend.

Der Aufstieg zur Burg, wenn man ihn denn so nennen möchte, dauert ziemlich genau 2 Minuten einen simplen Pfad hinauf. Spezielles Schuhwerk ist für den Aufstieg und das Burginnere nicht nötig, jedoch sollte man bei feuchter Witterung etwas vorsichtig sein. Wer jedoch den Rundweg um die Burg nutzen will, benötigt auf jeden Fall Wanderschuhe.

burg_rodenstein_pfadburg_rodenstein_terasse_am_tor

Wer das Hofgut Rodenstein nicht nutzen möchte, sondern vielleicht nur eine mitgebrachte Brotzeit verzehren will, ist hier trotzdem gut aufgehoben. Direkt am Burgtor gibt es eine Terasse mit urigen Bänken und Tischen, einem schattigem Plätzchen und toller Atmosphäre.

Die Burg Rodenstein ist wieder mal ein Ziel welches kostenfrei genutzt werden kann, keine Parkplatzgebühren, kein Eintritt. Das hatten wir jetzt eine Weile schon nicht mehr, daher eine klare Empfehlung von uns.

Wertung

  • Preis (kostenfrei) 100%
  • Erreichbarkeit für Motorräder 100%
  • Parkplätze vor Ort (Großteil Schotter und SAND!) 90%
  • Informationen vor Ort zum Ausflugsziel 70%
  • Chance andere Biker zu treffen 90%